detebe - die Realität™

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 22.12.2008, 10:19

zurück

Wo soll das alles enden?

Bist du bereit für Die Wahrheit™, Die Wahrheit™ und nichts als Die Wahrheit™? Dann bist du hier genau richtig.

Hier erfährst du sie zwar auch nicht, aber wir arbeiten daran. Wir, das sind die erlauchten Mitarbeiter(!) der aufrechten Neuigkeitenverbreitungsgruppe de.talk.bizarre (d.t.b. bzw. detebe), und wir sind stolz darauf, schon eine ganze Menge Teilwahrheiten entdeckt zu haben.

Zur Erinnerung: Wenn die Letzte Teilwahrheit™ entdeckt (und genannt!) worden ist, implodiert das Multiversum.

Du tust also gut daran, dich durch intensives Studium der hier miteinander verwobenen Seiten auf den Großen BUMMM™ vorzubereiten.

Detebe ist Arbeit, Blut, Schweiß, Tränen und HUALP!
(Henning Sponbiel, 14.5.2000)


detebe trauert um den erlauchten Mitarbeiter(!) Rolf F. Katzenberger!


Auf meinen Seiten findest du zu diesem Zweck:

Mitglied im
ADFC
Allgemeiner detebe-Filter[er]-Club


Wanderer, kommst du nach de.talk.bizarre...

...dann nimm Abschied von der Welt, die du kennst. Denn du wirst erkennen, daß all das, mit dem du großgeworden bist, pure Illusion war.

Du wirst erkennen, daß das, was dir und und allen anderen Außenstehenden wie eine Newsgroup unter vielen erschien, die eigentliche Realität™ ist.

Du wirst auch erkennen, daß dir und allen anderen Außenstehenden der Inhalt der detebe-Artikel nur deshalb so - milde ausgedrückt - absonderlich und konfus vorkommt, weil du und die anderen Außenstehenden eben nur Außenstehende seid.
Und umgekehrt.

Du wirst ebenfalls erkennen, daß die Bizarrität™ der Inhalte von detebe-Artikeln einzig und allein dem Zweck dient, Die Wahrheit™, Die Wahrheit™ und nichts als Die Wahrheit™ zu finden.

Du wirst aber auch erkennen, daß SIE alles daransetzen, diesen Erkenntnisprozeß zu behindern.

Wanderer, wenn du aufgenommen werden willst in den engen Kreis der erlauchten Mitarbeiter(!) von detebe, dann folge dieser Anleitung:

  1. Unbedingte Voraussetzung ist, daß du weißt, was Newsgroups sind und du perfekt vertraut bist mit den Gepflogenheiten im deutschsprachigen Usenet.
    Falls nicht, solltest du zunächst einmal die entsprechende Anleitung studieren und verstehen.

    Ganz wichtig: Falls du schon Usenet-Erfahrungen hast, dann lies die Hinweise für detebe-Newbies!

  2. Weise deinen Neuigkeitenverteilungsgruppenleseundschreibklienten an, de.talk.bizarre zu empfangen.
    (Wenn du gleichzeitig das Abonnement aller anderen Neuigkeitenverteilungsgruppen kündigst, kannst du deinen Erkenntnisprozeß erheblich beschleunigen. Dies können wir dir nur empfehlen, aber nicht zur Bedingung machen.)

  3. Lies die Heilige FAQ™ (Frequently Answered Questions), die auch regelmäßig in detebe gepostet wird.
    Lies sie nochmal.
    Und nochmal.
    Versuche, sie zu verstehen.

  4. Lies mindestens einen Monat lang in detebe nur mit, ohne selber etwas zu posten.
    Lies jeden einzelnen Artikel in detebe gründlich.
    Lies ihn nochmal.
    Versuche, ihn zu verstehen.
    Beachte hierbei bitte besonders den Punkt 3.7 der FAQ.

  5. Besuche die Webseiten der erlauchten detebe-Mitarbeiter(!) und stöbere im detebe-Wiki.
    Besuche sie mehrmals und lies sie gründlich.
    Versuche, sie zu verstehen.

  6. Wenn du nach angemessener Zeit dann meinst, all das Gelesene nicht nur verstanden, sondern auch verinnerlicht zu haben, dann - und nur dann! - solltest du deinen ersten Artikel nach detebe schreiben.
    Dieser Artikel sollte die Vorstellung mindestens einer deiner Persönlichkeiten enthalten.
    Die Reaktionen der erlauchten Mitarbeiter(!) auf deinen Einstand werden dir nach dem vorangegangenem Studium keinesfalls befremdlich vorkommen.

Wenn du dann irgendwann einmal deine eigenen Texte im Teilwahrheits-, Erkenntnis- oder Hochlichtarchiv wiederfindest, dann, werter Wanderer, bist du am Ziel deiner langen Reise angekommen:

In der Einzig Wirklichen Realität™, in detebe!

Wenn du jedoch meinst, dich nicht nach dieser Anleitung richten zu müssen und auf gut Glück etwas nach detebe posten zu können, besteht eine große Wahrscheinlichkeit, daß entweder

  • dir die detebe-Verwaltung eins ihrer gefürchteten Standardschreiben zukommen läßt,

  • du im Globalen Killfile™ landest,

  • die Netzverwaltung eine Schreibsperre über deinen Zwischennetz-Zugang verhängt

  • oder all dies gleichzeitig geschieht. (Und umgekehrt.)

Wir hoffen nicht, daß du das wirklich willst.


Kai Pöhlmann drückte den langenlangen Weg so aus:

Detebe ist wie ein Gang durch ein dunkles Haus. Man betritt das erste Zimmer, und es ist dunkel, vollkommen dunkel. Erst stolpert man umher und stößt überall an, dann lernt man nach und nach, wo sich die Möbel befinden. Und schließlich, so etwa nach sechs Monaten, entdeckt man den Lichtschalter. Plötzlich ist alles hell, und man kann genau sehen, wo man ist. Dann geht man ins nächste Zimmer...
(<aqtb6v$tbf$1@saluton.da.ru>)

Christian Pree hat dazu dieses Statement abgegeben:

Zu verstehen, daß man nix versteht, ist der erste Schritt am langen Weg zum Verständnis von detebe.
(<atllq3$e0oq$7@ID-2339.news.dfncis.de>)

Volker Gringmuth stellte ihn so dar:

de.talk.bizarre, sicher die geschlossenste aller Gesellschaften im de-Usenet.
(<9ffk47.3vv9ds7.1@news01.volker-gringmuth.de>)


Hier noch eine Botschaft an all jene, die meinen, detebe angreifen zu müssen:

lasst ihr detebe in ruhe, laesst detebe euch in ruhe.
(Rita Fernsler)


[Mail, Kurznachricht, Gästebuch]

Home (2kB)